Aterotrombos – muss man gelten

Aterotrombos – muss man gelten

Die Mehrheit der Menschen haben der Einblick indie Folgen des Herzanfalls unddes Hirnschlags. Viele wissen, was ist Erkrankung der peripherischen Behalter der unteren Gliedmaen. Aberdabei sind sich sehr wenig Menschenbewut, dass zwischen diesen Erkrankungen viel gemeinsam existiert: in ihrer Grundlage liegt aterotrombos.

Was ist aterotrombos

Aterotrombos ist eine fortschreitende Erkrankung, die mitder Atherosklerose anfangt. Bei der Atherosklerose bilden sich die Ablagerungen des Fettes, des Anschlussstoffes undder Mineralien, die die anwachsende Verdickung der Wande der Adern herbeirufen. Zuden am meisten katastrophalen Folgen bringt den Bruch atherosklerotisch bljaschek, der von der Aktivierung trombozitow undder Bildung des Klumpens des Blutes (tromba begleitet wird). Wenn der Behalter des Herzes trombom gesperrt wird, sokann sich der Herzanfall entwickeln. Bei der Niederlage der Behalter des Gehirns entwickelt sich der Hirnschlag. Der Versto der Blutung inden Behaltern der Beine wird vom Schmerz begleitet, undfurdie schwersten Falle erzwingt, die Operation aufden Behaltern oder die Amputation des Beines durchzufuhren. Indieser Situationen handelt es sich uberaterotrombose.

Das Problem besteht darin, was wennsich beim Menschen aterotrombos entwickelt, sotrifft er nichtein Organ. Zum Beispiel, die Erkrankung der peripherischen Adern beider Mehrheit der Patientinnen verlauft asymptomatisch, abergleichzeitigerhoht in 6 Male das Risiko des Todes durchden Herzanfall oder den Hirnschlag. Beiden Patientinnen, die den Herzanfall verlegten, wird das Risiko des Hirnschlags unddes nochmaligen Infarktes des Herzmuskels erhoht. Nach dem Hirnschlag wird die Vergroerung des Risikos der Entwicklung des Herzanfalls unddes nochmaligen Hirnschlags auch bemerkt.

Beiwem sich aterotrombos entwickelt

Aterotrombos ist Grund mehr 28 % der Falle des Todes inder Welt. Seine Frequenz nimmt standig zu,zugunsten wessen die heftige Groe der Erkrankungshaufigkeit vom Infarkt unddem Hirnschlag zeugt. Die Merkmale aterotrombosa konnen sogar imTeenageralter enthullt sein. Die Geschwindigkeit seines Fortschreitens hangt vonder Erblichkeit unddem Vorhandensein der Reihe der Risikofaktoren ab. Das Vorhandensein einiger Risikofaktoren nocherhoht die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung aterotrombosa in hoherem Grad. Zum Beispiel, beim Vorhandenseinbeim Kranken der Hypertonie, des Diabetes undder Niederlagen der Behalter der unteren Gliedmaen wachst das Risiko des Hirnschlags indie Dutzende Male.

Die Senkung des Risikos

Zum Gluckgibt der Kampf mit den Risikofaktoren das reale Ergebnis. Auer der Veranderung der Lebensweise konnen die Medikamente, die das Cholesterin verringern, den Arteriendruck undbenachrichtigend das Zusammenkleben trombozitowmiteinander verwendet sein. Es ist bestimmt, dass antitrombozitarnyje die Praparate die Wahrscheinlichkeit sakuporki der Behalter verringern. Die wissenschaftlichen Forschungen haben vorgefuhrt, dass der aggressive Kampf mitden Risikofaktoren beiden Menschen, die sich zurGruppe des hohen Risikos verhalten, zulasst, die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung zu verringern Der herzlichen-Gemakomplikationen indie nachsten 5Jahre auf50 %.

Der Herzanfall

Der Herzanfall entwickelt sich furjene Falle, wenn aterotrombos teilweise oder voll sakuporku des Behalters des Herzes herbeiruft, was zumVersto des Eingangs des Sauerstoffs inden Herzmuskel bringt. Der Herzanfall kann ein Grund des plotzlichen Todes sein oder wird von der herzlichen Mangelhaftigkeitoder den Arrhythmien erschwert. Auerdemerhoht er das Risiko des Hirnschlags unddes nochmaligen Infarktes des Herzmuskels.

Die Hauptsymptome des Herzanfalls:

  • Der Schmerz hinterdem Brustbein, dasim Laufe von den einigen Minuten dauert oder geht, unddann wird erneuert.
  • Manchmal gibt der Schmerz ineine oder beide Hande, den Rucken, den Hals, den Kiefer oder den Bauch zuruck.
  • Der Schmerz hinterdem Brustbein wird vom Gefuhl des Mangels der Luft oft begleitet.
  • Auerdem konnen der kalte Schwei, die Ubelkeit oder der Schwindel beobachtet werden.

Der Hirnschlag

Aterotrombos der Behalter des Gehirns bringt zurEntwicklung ischemitscheskogodes Hirnschlags. Grund ischemitscheskogo des Hirnschlags kann tromboembolija sein –in diesem Fall wird der Behalter trombom gesperrt, dersich von bljaschki in einem beliebigen Korperteil losreit und wird zum Gehirn mit dem Blut verlegt. Wenn die Blockade des Behalters weniger 24 Stunden dauert wird von den standhaften Symptomen oder der Beschadigung des Gehirns nicht begleitet, so diagnostizieren den temporaren Versto des Gehirnblutkreislaufs, der ein Vorbote des Hirnschlags ist. Noch eine Variante des Verstoes des Gehirnblutkreislaufs ist gemorragitscheski der Hirnschlag, der sich infolge des Bruches des Behalters und des Blutergusses ins Gehirn entwickelt.

Die Forschungen der letzten Jahre haben vorgefuhrt, dass 25 % der Patientinnen, die den Hirnschlag verlegten,im Laufe von den nachsten 10Jahren vomnochmaligen Hirnschlag, und33 %— vonder herzlichen-Gemaerkrankung sterben.

Die Hauptsymptome des Hirnschlags:

  • Das plotzliche Erscheinen onemenija, der Schwache inden Muskeln der Person, der Hande oder der Beine, besonders aufeiner Halfte des Korpers
  • Der plotzliche Versto des Bewusstseins oder der Rede
  • Der plotzliche Versto der Sehkraft aufein oder mehrere Augen
  • Das plotzliche Erscheinen der Verstoe der Gangart, des Gleichgewichtes oder der Koordination,den Schwindel

Die Erkrankung der peripherischen Adern der unteren Gliedmaen

Der Versto der Blutung inden eingeengten Adern der Beine kann zuverschiedenen Folgen bringen. Etwaerscheinen beim Drittel der Patientinnen beim Gehen auf eine bestimmte Distanz der Schmerz oder das Unbehagen inden Gesaen, den Schenkeln oder den Unterschenkeln, die spater gehen. Solchen Schmerz nennen peremeschajuschtschejsja als das Hinken. Einige Patienten beklagen sichdas, dass ihreBeine kalt wurden. Bei2/3Patientinnen mitder Erkrankung der peripherischen Adern der unteren Gliedmaen fehlen die Symptome, was diese Drohung besonders gefahrlich macht. Tatsachlichsterben 75 % der Patientinnen mit der Niederlage der peripherischen Behalter der unteren Gliedmaen vonder herzlichen-Gemaerkrankung oder dem Hirnschlag.

Die Diagnostik der Erkrankung der peripherischen Adern unter der Gliedmaen

Die Erkrankung der peripherischen Adern der unteren Gliedmaen verlauft asymptomatisch oft, was zwingt, andere Wege seiner Diagnostik zu suchen. Wenn nur aufdas klassische Symptom (peremeschajuschtschujussja das Hinken zu orientieren), sowird die Diagnose nurbei 10-15 % den Patientinnen bestimmt sein. Von der einfachen Kennziffer, zulassend, die Verengung der peripherischen Adern der unteren Gliedmaen zu diagnostizieren, ist der Index der Beziehung des Arteriendrucks aufdem Bein undder Hand. Diese Methode ist einfach, preiswertist fur den Kranken nicht beschwerlich. Die Forschung kann manim Laufe von den etwa 10Minen imKabinett des Arztes durchfuhren. Beiden alteren Leuten undder Patientinnen vom Diabetesverwenden die komplizierteren Forschungen, solche wie dopplerowski die Methode, angiografiju oder magnetisch-resonanz- tomografiju.

Laut Angaben der Gesellschaft Sanofi-Awentis Russland