Die Diagnose wird der fuhrende europaische Kardiologe stellen

Die Diagnose wird der fuhrende europaische Kardiologe stellen

Der Gelehrte mit dem weltweiten Namen, den Grunder und den ersten Prasidenten der Europaischen Gesellschaft kardioradiologow Professor Rajner Rijenmjuller findet in unserem Land regelmaig statt. Er unterrichtet und realisiert die wissenschaftlichen Projekte in den fuhrenden medizinischen Zentren und das Forschungsinstitut. Seit November 2012 ist bei den Russen die einzigartige Moglichkeit erschienen, die Konsultation des Professors im Skandinavischen Zentrum der Gesundheit zu bekommen. Uber die Moglichkeiten der modernen Technologien auf dem Gebiet der Diagnostik, die positive Berufserfahrung mit den Kollegen aus Russland, sowie von den Besonderheiten des russischen Systems des Gesundheitswesens vom Gesichtspunkt des Auslanders erzahlt Herr Rijenmjuller.

Sie arbeiten in unserem Land mehr 30 Jahre. Wie aller anfing

Wie auch vieles in meinem Leben, ist es dank dem Fall geschehen – 35 Jahre ruckwarts beschaftigte ich mich computer- tomografijej die Herze an der Munchener Universitat. Einmal haben die Vertreter der Gesellschaft Siemens mir angeboten, mit dem Vortrag in Moskau aufzutreten. Wobei es lesen musste es russisch, und unterrichtete ich der Russe in der Schule gerade. Im ubrigen, es hat sich sehr schnell herausgestellt, dass ich das Wort russisch schreiben kann. Den Text der Aktion hat fur mich ein Bekannter ubersetzt, ich habe es gebeten, von den groen Buchstaben und lange zu schreiben repetierte die Lekture.

Die Fahrt war erfolgreich

Obwohl ich den russischen Text las, es tatsachlich nicht verstehend, war meine Aktion erfolgreich. Nach dem Vortrag mir etwas erzahlten lange, fuhrten auf die Exkursion nach dem Institut, und ich konnte vom Kopf nur nicken und, ja-ja sagen. Nichtsdestoweniger, zu Russland habe ich die folgende Einladung schon durch zwei Wochen bekommen. Eben wurde klar, dass ich das Russische unterrichten muss, wenn ich, dass will mich verstanden.

In Russland gibt es keinen grossen Radiohohlweg tatsachlich, der die Schule in Osterreich an der Medizinischen Universitat Graz nicht durchlaufen hatte, wo Sie dann arbeiteten. Wie Sie sich mit der Ausbildung der russischsprachigen Arzte in Europa beschaftigt haben

Erstens hat die Aufgabe nach dem Einrichten der Kontakte mit den auslandischen Kollegen auf mich mein wissenschaftlicher Leiter in Munchen gesetzt. Etwas spater, wenn ich den Posten des Leiters der Abteilung der radialen Diagnostik der Medizinischen Universitat Graz bekommen habe, ich hatte umfangreiche Kontakte und die Beziehungen mit den Arzten aus Osteuropa schon.Und in 1992 ist die Europaische Assoziation der Radiohohlen zu mir mit der Bitte angegangen, irgendwelches Training fur die jungen Fachkrafte aus ehemaliger UdSSR zu organisieren. Ich habe zugestimmt, da sich schon die Besonderheit des sowjetischen Gesundheitswesens, seine starken und schwachen Seiten gut vorstellte.

Die Kurse, die wir geschaffen haben, waren am 15-20 der Mensch berechnet und es dauerten zwei Wochen. Dort wurden die Vorlesungen nach der Diagnostik und der Organisation medizinisch und der wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Kardiologie und der Radiologie gehalten. Vom Anfang 90 Jahre auf der Gegenwart haben diese Kurse mehr 1000 Menschen besucht. Viele dem, wer bei uns lernte, bekleiden die hohen Posten im System des Gesundheitswesens bei sich in der Heimat jetzt. Zum Beispiel, bei uns lernte Adcham Ikramow –fruher der Minister des Gesundheitswesens, und jetzt der Vizepremierminister Usbekistans. Und einer der ersten jungen Fachkrafte, die bei uns einige Zeit waren, war Walentin Sinizyn – jetziger Chef der Europaischen Assoziation kardioradiologow.

Mit welchen russischen medizinischen Anstalten Sie zusammenarbeiten

Ich wei die russischen Institute, einschlielich das Institut der Neurochirurgie namens Akademiemitglied N.N.Burdenko, das onkologische Zentrum von ihm sehr gut. N.N.Blochina. In der Mitte von der herzlichen-Gemachirurgie von ihm. A.N.Bakulewa bin ich der altere wissenschaftliche Mitarbeiter, und ganz vor kurzem haben mich eingeladen, in die Universitat von ihm zu unterrichten. I.M.Setschenow.

Die besonders interessante Zusammenarbeit wurde bei uns mit dem Bakulewski Zentrum erhalten. Jetzt dort wird das wissenschaftliche Projekt nach der Anwendung elektronenstrahl- tomografii (ELT) fur die Messung perfusii (die Blutversorgung) des Herzmuskels realisiert. Fur solche Forschung ist die sehr spezifische Apparatur notig, und vor einiger Zeit haben die Vertreter der Firma Philips mir angeboten, sie tomografy zu verwenden. Dieser Vorschlag hat das Verstandnis und die Unterstutzung bei Chef Zentra Leo Bokerii, sowie beim Leiter rentgendiagnostitscheskogo die Abteilungen Wladimirs Makarenko, meines guten Freundes begegnet. Die Anwendung MR-tomografii der Firma Siemens hat ohne Nutzung irgendwelcher Injektionen des kontrastreichen Stoffes wisualisirowat die Behalter des Herzes, der Lungen, die Aorta usw. erlaubt

Daraufhin werden jetzt die wirklich fuhrenden Spitzentechnologien durchgearbeitet und werden in die klinische Praxis nicht in Westeuropa, und in Moskau eingefuhrt. In diesem Jahr treten wir mit drei Vortragen auf dem Europaischen Kongress der Radiohohlen auf. Das Interesse fur diese Entwicklungen ist sehr gro, auf unsere den Errungenschaften in Russland kann man stolz sein!

In Moskau konsultieren Sie die russischen Patienten im Skandinavischen Zentrum der Gesundheit. Warum haben Sie gerade diese Klinik gewahlt

Zu Graz wurde der Patient behandelt, der einer der Grunder des Skandinavischen Zentrums der Gesundheit ist. Und zu irgendwelchem Moment hat er mich zu Moskau eingeladen, die Arbeit dieser Klinik kennenzulernen, ich habe die Einladung ubernommen, und, soll anerkennen, dass die Klinik mir sehr gefallen hat. In erster Linie – die ungewohnlich gute Organisation der Arbeit, der Ordnungsmaigkeit des Arbeitsprozesses, dem Vorhandensein des modernen medizinischen informativen Systems, zulassend, die elektronische ambulatorische Karte des Patienten zu fuhren.

Das skandinavische Zentrum der Gesundheit strebt nach der Entwicklung die ganze Zeit – fuhrt die Hochtechnologiemethoden der Behandlung ein, es widmet die groe Aufmerksamkeit der Ausbildung des medizinischen Personals unddem Erwerb der modernen Ausrustung, einschlielich der Apparate fur die Durchfuhrung computer- und magnetisch-resonanz- tomografii.

Soll sagen, dass die Organisation der Arbeit des Skandinavischen Zentrums die hochste Einschatzung der osterreichischen Gesellschaft PremiaMed, die sich auf dem Management der privaten Kliniken spezialisiert verdient hat.

Wie es mir scheint, dieser Errungenschaften – das Verdienst Inna Sergejewny Lobsinoj, des Generaldirektors des Zentrums. Bei ihr die riesige Verwaltungserfahrung, und, was nicht weniger wichtig ist, bei ihr haben sich die sehr produktiven Beziehungen mit dem Hauptarzt des Zentrums von Wladimir Petrowitschem Awdijenko gebildet. Bis sich diese zwei Menschen auf den Stellen befinden, wird in der Klinik alles gut sein.

Worin Ihre Rolle im Skandinavischen Zentrum besteht

Erstens nehme ich an der Entwicklung der Entwicklungsstrategie der Klinik teil, zweitens fuhre ich in der Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universitat Graz und der Europaischen Gesellschaft kardioradiologow auf dem Territorium des Skandinavischen Zentrums der Gesundheit die ausbildenden Seminare fur die russischen Arzte durch.

Ab 2013konsultiere ich aufgrund des bekommenen Zertifikates auf das Recht die russischen Patienten im Skandinavischen Zentrum der Gesundheit, sich mit der medizinischen Tatigkeit auf dem Territorium der RF ich zu beschaftigen. Fur die komplizierten Falle gemeinsam mit den Fachkraften des Zentrums verwirkliche ich die Errichtung der Diagnose, ich gebe die Empfehlung nach der weiteren Taktik der Uberprufung. Oft zeigt es sich, dass dank den umfangreichen Kontakten ich zur Richtung der Patientinnen in diese oder jene medizinische Anstalt beitragen kann.

Mit deren Diagnostik der Erkrankungen Sie sich im Zentrum beschaftigen

Laut Angaben computer- und magnetisch-resonanz- tomografii fuhre ich die Konsultationen fur die Patienten mit ischemitscheskoj von der Krankheit des Herzes, perikarditom, kardiomiopatijami, anderen herzlichen-Gemaerkrankungen, verschiedenen Pathologien der Lungen durch.

Sie konnten darauf nicht stehenbleiben, was die neuen Methoden neinwasiwnoj der Diagnostik in die Kardiologie hineinlegen

Jetzt hat sich in der Medizin die ungewohnliche Situation gebildet. Wir haben Technologien, die Methodik der Visualisierung, zulassend zu sehen und die funktionalen Veranderungen der winzigen Strukturen des menschlichen Organismus zu fixieren. Fruher, um den Infarkt beim Patienten auszuschlieen, war eine Menge der Forschungen – die Aufnahme des Brustkorbes,die EKG notwendig, die Echokardiographie, isotopnyje waren die Methoden – bei allen bei ihnen die Plusse und die Minus, und kein gab die eindeutige Antwort. Die moderne kt-Forschung kann uns die deutliche Antwortfur funf Minuten, MRT – Maximum im Laufe von einer Stunde geben.

Wie Sie das Niveau der Ausstattung der russischen medizinischen Anstalten insgesamt, die Vorbereitung der russischen Fachkrafte bewerten

Ich kann sagen, dass sich die russische Medizin nach der Struktur davon wesentlich unterscheidet, dass wir uns gewohnt haben, in den EU-Landern zu sehen. Der Chirurg bei Ihnen spielt die wichtigere Rolle, als der Internist, und in Russland die Menge der guten Chirurgen. Zu uns zu Osterreich handeln viel Patienten aus Russland, und wir erweisen uns sehr oft es ist angenehm verwundert vom Niveau der durchgefuhrten Operationen und ihren Ergebnissen.

Und was Sie uber die russischen Patienten sagen werden

Der Patient hat keine Nationalitat istvor allem der Mensch, dem die arztliche Betreuung notig ist. Naturlich, die auerlichen, kosmetischen Unterschiede ist, aber wenn bis zur Behandlung geht, aller sind identisch. Aber wenn uber den Statistiker zu sagen, so gibt es hier, naturlich, den Unterschied. Wohlbekannt, dass die Russen, besonders die Manner, zum ubermaigen Gebrauch der Spirituosen geneigt sind, die Menschen hier auch essen zu viel und ungenugend bewegen sich, und es wirkt sich auf die Gesundheit schlecht aus. Und noch eines Teufels der russischen Patientinnen – ihrer terpeliwost. Sie konnen unerklarlich lange, die Leiden zu verlegen, die das Leiden verursacht, hinter der Hilfe nicht behandelnd. Oder sich mit den Beschrankungen zufrieden zu geben, die die Krankheit auflegt: «bei mir die Atemnot, aber dass wirst du machen, mir schon 50!».

In Russland suchen «den guten Arzt» standig. Aber, nicht als die Fachkraft, das Niveau der Qualifikation des Arztes zu bewerten es ist … Wohl unmoglich, das einzige Kriterium ist eine Bereitschaft, zum Beispiel, zu helfen, allen zu werfen und, nach dem Aufruf am Samstagmorgen anzukommen. Und der Patient soll wissen, dass es fur den Doktor in diesen Moment nichts gibt es ist wichtiger, als seine Krankheit. Nur kann man so das Vertrauen des Kranken verdienen, ohne das die Behandlung erfolgreich niemals wird.

Rajner Rijenmjuller – der Professor der Radiologie der Medizinischen Universitat Graz (Osterreich), den Grunder und den ersten Prasidenten der Europaischen Gesellschaft kardioradiologii, das Mitglied 16 internationaler radiologischen Gesellschaften, der Organisator die 41 Seminare nach der Radiologie (Graz Tutorial) hat im Rahmen der Europaischen Schule der Radiologie, das Mitglied des Redaktionskollegiums der Reihe der europaischen wissenschaftlichen Zeitschriften, den Titel «Ehrenvoller Doktor» und «der Ehrenvolle Professor» in funf Staaten, das Ehrenmitglied der Akademie der medizinischen Wissenschaften der Russischen Foderation.

Auf den Rechten der Werbung