Die Risikofaktoren und die Prophylaxe

Die Risikofaktoren und die Prophylaxe

Die schadlichen Gewohnheiten, die das Risiko der Stenokardie vergrossern


Viele schadliche Gewohnheiten vergrossern das Risiko der Stenokardie. Erstens verhalt sich zu ihm chronisch perejedanije, fuhrend zur Verfettung, sowie die Gewohnheit, sich nesbalansirowanno, falsch zu ernahren. Das erhohte Niveau des Cholesterins, das bei solchen Menschen beobachtet wird, fuhrt zur Ablagerung cholesterinowych bljaschek in den Behaltern des Herzes, die den Lichtstreifen schlieen und behindern die Blutversorgung des Herzmuskels.
Neben perejedanijem und der Verfettung kostet die bewegungsarme Lebensweise: gipodimanija und gipokinesija. Die Abwesenheit der regelmaigen physischen Belastung ruiniert die Gesundheit des Herzes stark, einschlielich tragt zur Entwicklung der Stenokardie bei.
Das Rauchen erhoht das Risiko vieler herzlicher Erkrankungen, einschlielich der Stenokardie und des plotzlichen herzlichen Todes wesentlich. Es ist wie von der geraden Handlung des Nikotins auf dem Herz, als auch oposredowanymi von den Problemen, zum Beispiel, von den Krankheiten der Lungen bedingt.
Die Gewohnheit, den Bestimmungen des Arztes nicht zu folgen (erhoht die niedrige Anhanglichkeit zur Behandlung) das Risiko auch. Wenn Ihnen die Aufnahme der Praparate, die den Druck verringern ernannt ist, so erhoht die eigenmachtige Absage auf sie das Risiko der herzlichen-Gemakomplikationen wesentlich.

Welche Lebensweise man dem Kranken von der Stenokardie fuhren muss

Nachdem in der Poliklinik Ihnen die Stenokardie diagnostiziert hat, muss man in erster Linie grundlich Weise die Lebensweise revidieren:

  • Taglich die physische Belastung allmahlich zu vergrossern. Es machen es muss unter der Aufsicht des qualifizierten Trainers oder des Arztes LFK. Die Prioritat haben aerobnyje die Ubungen: der Lauf, die Seefahrt, das Fahrrad, die Tanze u.a.
  • Zu revidieren und die Ernahrung (die Diat) zu heilen
  • Die Zahl der Stresse im Leben zu verringern, oder, (wenn ist unmoglich), es den Aufnahmen des Kampfes mit dem Stress zu lernen.
  • Die Aufnahme der medikamentosen Praparate kostet nur auf dem zweiten Platz nach der Modifikation der Lebensweise.