Wie das Herz nach dem Infarkt wieder herzustellen

Wie das Herz nach dem Infarkt wieder herzustellen

In der Regel, die Menschen, die den Infarkt verlegten, meinen, dass zum vollwertigen Leben, schon zuruckzukehren nicht gelingen wird. Jedoch kostet die Medizin an Ort und Stelle nicht, und zur Zeit ist solche Meinung falsch.

Die fuhrenden Methodiken verwendend kann man nach der maximalen Wiederherstellung der Funktionen des Herzmuskels (dem Herzmuskel) streben, so, den normalen Blutkreislauf im Organismus zu gewahrleisten. Es wird, seinerseits erlauben, nicht nachdenkend, mit den alltaglichen Belastungen zurechtzukommen, zu arbeiten, sich zu erholen, das Sexualleben zu fuhren und, mit den entstehenden lebenswichtigen Stressen und den Problemen zurechtzukommen. Auerdem ist es jetzt moglich maximal, das Risiko des nochmaligen Infarktes zu verringern, so, die Uberzeugung im morgigen Grund zu erwerben.

Solcher Ergebnisse lasst zu, die Behandlung von den Stammzellen, die schon in den russischen Kliniken zuganglich ist zu erreichen.

Die Behandlung in den Details

Der Infarkt des Herzmuskels entwickelt sich, wenn auf atherosklerotisch bljaschke im Lichtstreifen der Ader des Herzes aus irgendwelchem Grund der Defekt, das heit ihre Teilzerstorung erscheint. Der Organismus reagiert auf die Beschadigung mit der Bildung des Blutklumpens – tromba. Aber in eingeengt bljaschkoj den Lichtstreifen der Ader tromb nicht nur flickt den Defekt, sondern auch uberdeckt die Blutung.

Der standig arbeitende Herzmuskel braucht den ununterbrochenen Nebenfluss des Blutes, das mit ihrem Sauerstoff versorgt. Wenn der Lichtstreifen der Ader, die dieses oder jenes Grundstuck des Herzmuskels nahrt, trombom uberdeckt wird, beginnt dieses Grundstuck, die scharfe Hypoxie, die zum Niedergang der Kafige und dem Entstehen des Grundstucks des toten Stoffes bringt – nekrosa zu erproben. Dieses Ereignis heit vom Infarkt des Herzmuskels eben.

Nach der Bildung des Herdes nekrosa werden die umgekommenen Kafige vom Anschlussstoff ersetzt, und im Herzmuskel entwickelt sich rubez, der gewi nicht verringert werden kann. Es beeinflusst die Funktionen des ganzen Herzes – es kann perekatschiwat das Blut ebenso wirksam, wie bis zum Infarkt nicht.

Fur die Verbesserung der Tatigkeit der unbeschadigten Grundstucke des Herzmuskels, die die Arbeit des ganzen Organes gewahrleisten, verwenden die medikamentosen Praparate und in einigen Fallen die Operation auf den Behaltern des Herzes – schuntirowanije oder stentirowanije traditionell.

Sowohl medikamentos, als auch die chirurgische Behandlung helfen in bedeutendem Grade, das Befinden zu verbessern und, das Risiko zu verringern, jedoch geht uber die mehr oder weniger volle Wiederherstellung der Funktionen des Herzes bei ihrer Anwendung der Rede nicht. Auerdem gibt es zu den Medikamenten und den Operationen die Gegenanzeigen, und die Behandlung kann die Nebeneffekte haben.

Im Unterschied zu den traditionellen Methoden, die Therapie von den Stammzellenstutzt sich auf den naturlichen Prozessen der Wiederherstellung des Herzmuskels und die Bildung in ihr der neuen Behalter, die die ausreichende Blutversorgung gewahrleisten.

Bevor solche Therapie zu beginnen, prufen den den Infarkt verlegenden Menschen allseitig nach: machen eine entfaltete Analyse des Blutes, die EKG, echokardiogrammu, falls notwendig – ganztagig monitorirowanije die EKG und andere die Forschung. Es ist, dass zu bestimmen notwendig, inwiefern man die Behandlung dem konkreten Menschen vorgefuhrt ist und welcher Ergebnisse erwarten kann.

Danach beim Patienten nehmen die kleine Zahl des Knochenmarkes oder den Fettstoff und wahlen von ihm mesenchimalnyje die Stammzellen. Diese Kafige nespezialisirowanny, das heit haben die Merkmale irgendwelchen konkreten Stoffes nicht, und sind universell. Sie konnen sich in einen beliebigen Typ der Kafige, der fur die Wiederherstellung des vorhandenen Defektes des Organes oder dem Stoff notwendig ist entwickeln, wobei das wieder hergestellte Grundstuck wie die Arbeitskafige, als auch sojedinitelnotkannyj das Skelett, die Behalter und die Nerven haben wird.

Noch eine wichtigste Besonderheit der Stammzellen ist ihre Fahigkeit selbstandig, die Beschadigung zu unterscheiden und, die Arbeit nach seiner Wiederherstellung zu beginnen.

Mit zunehmendem Alter verringert sich die Zahl der funktionierenden Stammzellen wesentlich: wenn im Knochenmark des Neugeborenen eine Stammzelle auf 10 Tausende krowetwornych, so gelingt es zu ihrem Teenageralter, nur in 100 Tausenden Kafige, zu 50 Jahren – in 500 Tausenden aufzudecken, und zu 70 Jahren – in Million fallt. Nichtsdestoweniger, die Stammzellen ist beim Menschen eines beliebigen Alters.

Bekommen vom Patienten mesenchimalnyje unterbringen die Kafige in den speziellen Inkubator, wo ihre Vermehrung bis zur notwendigen Zahl geschieht. In der Regel, auf eine Kur ist es nicht weniger als 200 Millionen Kafige erforderlich, fur deren Erhalten es neben zwei Wochen notwendig ist.

Noch etwas wird uber den Vorrat gezuchtet, zieht sich kriokonserwazii im flussigen Stickstoff unter und begibt sich auf die fristlose Aufbewahrung in die Bank der Kafige, die in der Klinik vorhanden ist. Es wird, falls die nochmalige Kur benotigt wird – bei Vorhandensein von ihren konservierten Kafigen muss man nochmalig nicht bekommen. Auerdem wird mit zunehmendem Alter die Qualitat der Stammzellen des Organismus verschlimmert, und die Kafige aus der Bank bleiben jung.

Wenn die notwendige Zahl mesenchimalnych der Stammzellen gezuchtet ist, ziehen den Teil von ihnen teilweise differenzirowke, das heit die Umwandlung in der Kafig-Vorgangerin des notwendigen Stoffes unter. Fur das Herz solche Kafige sind kardiomioblasty, die in den Stoff des Herzmuskels entwicklungsfahig sind. Auf ihr Erhalten geht noch eine Woche weg.

Dann fuhren die Mischung mesenchimalnych der Kafige und kardiomioblastow dem Patienten intravenos ein. Mit dem Strom des Blutes geraten sie im Herz, decken den Herd der Beschadigung auf und nehmen sich der Arbeit vor. Im Laufe der aktiven Teilung erreicht ihre Zahl einige Billionen schnell. Dabei wahlen die eingefuhrten Kafige bestimmte Signalstoffe standig, die die Stammzellen im Organismus mobilisieren werden und rufen sie auch, sich mit der Behandlung zu beschaftigen.

Seiner mehr als ist genug es fur die Wiederherstellung des von der Hypoxie beschadigten Herzmuskels und der Bildung darin das verzweigte Netz berichtet werdend miteinander kollateralnych der Behalter. Diese Behalter gewahrleisten die adaquate Blutversorgung des erneuerten Herzmuskels mit dem Sauerstoff und versichern einander fur den Fall sakuporki trombom – bei der Schlieung einen der Adern wird das Blut nach anderem einen Umweg machen und nekrosa wird nicht geschehen.

Fur viele Falle auer der Verbesserung der Funktionen des nach des Infarktes uberlebenden Herzmuskels, der Arbeit kompensierend das Absterbende Grundstuck, erlaubt die Therapie von den Stammzellen wesentlich, den Umfang rubza zu verringern und, das beschadigte Grundstuck des Herzes zu festigen, was die Wahrscheinlichkeit solcher gefahrlichen Komplikation, wie des Aneurysmas des Herzes verringert.

Wo es machen

In Russland ist die Lizenz auf die Behandlung von den Stammzellen nur bei der Klinik der Stammzellen Neueste Medizinin Moskau. Sie verfugt uber die Ausrustung und die Technologien, die den russischen und internationalen Standards entsprechen.

Alle Mitarbeiter der Klinik haben die Berufserfahrung noch dann bekommen, wenn die labormassigen Experimente und die klinischen Tests der Zelltherapie durchgefuhrt wurden. Jeder Patient der Klinik wird nachgepruft und wird nach dem individuellen Programm beobachtet, um den maximalen Effekt von der Behandlung zu erreichen.

Auf den Rechten der Werbung